Katzenschnupfen - einfache Erkältung oder schwaches Immunsystem?

Die Katze hat tränende Augen, Husten, Schluckbeschwerden – handelt es sich hierbei um eine einfache Erkältung?

Katzenschnupfen ist oft eine Infektion der oberen Atemwege. Unterschiedliche Erreger wirken sich dabei auf Maul, Nase und Augen aus. Typisch sind Herpes- oder Caliciviren, oder Bakterien wie Bordetellen, Mykoplasmen und Chlamydien. Viren und Bakterien kommen oft zusammen vor.

Bei fortgeschrittener Krankheit will die Katze nicht mehr fressen, weil sie Entzündungen in Maul und Rachen hat. Die Katze kann nicht mehr gut kauen und schlucken. Auch lasst der Appetit nach, weil der Geruchsinn beeinträchtigt ist.

 

Um die Katze bestmöglich zu schützen, ist eine vorbeugende Impfung sinnvoll.
Außerdem ist eine Futterergänzung mit L-Lysin zu empfehlen. L-Lysin und Arginin sind essentielle Aminosäuren, sie können vom Körper nicht selbst hergestellt werden und müssen daher über das Futter aufgenommen werden.

L-Lysin ist eine essentielle Aminosäure, die unter anderem am Wachstum, Regeneration von Gewebe und dem Aufbau von Enzymen beteiligt ist. Des Weiteren wird L-Lysin zur Behandlung von Herpes eingesetzt.

Wissenschaftliche Studien haben herausgefunden, dass orale Ergänzungsfutter mit L-Lysin eine positive Einwirkung auf feline Herpesviren hat.(1)(2)
Wird der Katze genügend L-Lysin gegeben, fallen die Krankheitssymptome milder aus und die Katze wird schneller wieder gesund.

In akuten Fällen kann die Behandlungsdauer relativ kurz sein. Sie kann zwischen einigen Tagen und drei Wochen variieren. Nach der Verbesserung einer Mangelsituation können Sie die Ergänzung noch für einige weitere Tage verabreichen.

Insbesondere wenn mehrere Tiere in einem Haushalt leben, kann eine Prophylaxe sinnvoll sein.

Eine Dauergabe von L-Lysin ist unbedenklich. Es sind keine Nebenwirkungen und keine schädlichen Wirkungen bei L-Lysin Ergänzungsfutter bei Überdosis bekannt.

Auch Katzen, die Antibiotika oder Cortison erhalten, können zusätzlich ein Ergänzungsfutter mit L-Lysin gegeben werden.

 

HS L-Lysin HCL 100g - Ergänzungsfuttermittel für Hunde & Katzen - Einsatz bei Haustieren mit geschwächtem Immunsystem - ohne Zusatz von Getreide!

 

Dosierung:

 Tierart 1-2x täglich
Katzen mit chronischen Beschwerden 1/2 Messlöfffel
Katzen akute Situationen 1 Messlöffel
Hunde < 10 Kg 1/2 Messlöffel
Hunde 10-25 Kg 1/2 Messlöffel
Hunde > 25 Kg 1 Messlöffel

1 Messlöffel enthält ca. 700 mg L-Lysin

 

Zusammensetzung
L-Lysin HCL, Eipulver. Es handelt sich um reines L-Lysin HCL, aufgewertet mit Eipulver (Idealprotein). Keine Getreide oder weitere Zusätze

Inhaltsstoffe
90,0 % Rohprotein, 4,0 % Rohfett, 0,0 % Rohfaser, 0,6 % Rohasche, /0 % L-Lysin

 

 

Hier gelangen Sie zum Produkt.

 

______________________________________________

(1) Maggs DJ, Nasisse MP, Kass PH. Efficacy of oral supplementation with L-Lysine in cats latently infected with feline
herpesvirus type-1. Am. J. Vet Res 2003 Jan ;64(1)37-42
(2) Stiles J, Townsend WM, Rogers QR. Effects of oral administration of L-Lysine on conjunctivitis caused by feline
herpesvirus in cats. Am J. Vet Res 2002 Jan;62(1):99-103

 


Älterer Post Neuerer Post